Mai 2018

 

Es gibt nicht viel zu berichten, da der Stand auf Spinelli derzeit schon lange etwa gleich bleibt: um die 350 Bewohner, die durch die Transfers häufig wechseln wohnen dort.

Immer noch sind es mehr als 20 Herkunftsländer, aus denen die Menschen kommen.

 

Der grüne Platz mit unseren Tischgruppen wird jetzt wieder viel genutzt. Auch der Sandspielplatz mit den neuen Sandspielsachenund das fest verankerte Volleyballnetz werden gerne bespielt.

 

Neu ist des Streetworkerprogramm der Diakonie.

In Absprache mit uns bieten die Mitarbeiter jeden Dienstag am Nachmittag Tee und Gespräche in der Sporthalle an. Dort haben sie einen Bereich abgeteilt und eingerichtet.

Das FF kann diesen Bereich auch nutzen. Darüber freuen wir uns besonders bei schlechtem Wetter.

 

So gibt es auf Spinelli am Montag kreative Angebote, am Dienstag den Teesalon der Diakonie, am Mittwoch die Nähwerkstatt und die Spinelli Drummer mit Ali Ungan, 

am Donnerstag ein Café, also fast jeden Nachmittag ein Angebot auf dem grünen Platz oder in der Sporthalle.

 

Im Sommer ist wieder ein Freiluftkonzert auf dem Gelände für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die Geflüchteten geplant. Darüber werden wir bald informieren.

 

 

 

Neu 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                

Hier kommt ein Bericht der Koordinatorin der Kinderhalle, die seit über einem Jahr regelmäßig sonntags Spielangebote in der Halle organisiert:

Ein Highlight für Spinelli war was Kinderfest am 27. 11. 2016

Etwa 30 Frauen und Männer der "pädagogischen Arbeitsgemeinschaft Mannheim" haben es geplant und organisiert.

 

Ein fulminantes Kinderfest wurde dann von 11.00 bis 16.00 Uhr in der der Kinderhalle durchgeführt.

Die Helfer waren im Dauereinsatz beim Kinderschminken, Gipshände Machen und Bemalen, Modellierballons Herstellen, Dosenwerfen und noch einigen anderen Aktivitäten.

 

Zum Einsatz kamen auch wieder unsere zwei Trampoline und die vom ASB ausgeliehene Hüpfburg.

Die frisch in der Kinderhalle gebackenen Waffeln und Cremes mit Schokocreme kamen besonders gut an.

 

Es war eine Freude die strahlenden Gesichter der Kinder und Eltern zu sehen und die Kinder beim Spielen und Toben zu erleben.

Im Laufe des Tages war die Kinderhalle erfüllt von den strahlenden, bunt und phantasievoll bemalten Gesichtern der Kinder.

Auch einige Mütter hatten ihren Spaß daran, ließen sich die Gesichter bemalen und zogen am Ende strahlend von dannen.

Ein schöner Tag, der den Kindern und uns Aktiven in Erinnerung bleibt.

Auch jetzt noch profitieren die Kinder davon, da wir von der Gruppe einen Tischkicker gespendet bekommen haben.

Noch einmal an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an die "pädagogische Arbeitsgemeinschaft" für ihr großes Engagement.